EBERL PRINT GmbH
~ Eberl Print

EBERL INVESTIERT IN NEUE LACKIERMASCHINE

Im Zuge seines umfangreichen Investitionsprogramms investiert Eberl in ein neues ZR30 Lackaggregat von Harris & Bruno. Weitere Stärkung für den Bereich Digitaldruck.
Eberl Print

Die Maschine kann im Formatbereich von 150 x 150 mm bis 760 x 760 mm Druckbogen veredeln oder für nachfolgende Produktionsschritte vorbereiten. Für Ulrich Eberl, geschäftsführender Gesellschafter der EBERL PRINT GmbH, ist die Investition ein nächster wichtiger Baustein, um die Leistungsfähigkeit im Bereich des Digitaldrucks weiter zu steigern. Bereits 2018 investierte Eberl in eine HP Indigo 12000 DigitalPress.

„Die ZR30 erlaubt es uns, zukünftig noch flexibler auf Papierwünsche unserer Kunden einzugehen. Konnten wir bisher nur eine stark eingeschränkte Anzahl an zertifizierten Bedruckstoffen anbieten, steht unseren Kunden zukünftig ein deutlich breiteres Portfolio zur Verfügung, so Technischer Leiter Franz Maurer. Möglich wird dies, durch das Aufbringen einer speziellen Grundierung (Primer) vor dem eigentlichen Druckprozess."

Als Stand-Alone-Lösung bietet die Maschine jedoch nicht nur im Digitaldruck enorme Vorteile. Auch die Möglichkeiten zur Veredelung von Offset-Druckerzeugnissen abseits der Druckaggregate schafft Flexibilität für die Zukunft.

Bildrechte: Harris & Bruno